Fanfarencorps Hervest-Dorsten blickt auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr zurück

von Werner Rommeswinkel (Kommentare: 0)

von links: Ralf Ziel, Luis Friese, Werner Rommeswinkel, Nicole Friese, David Westerhoff, Karin Heisterkamp, Christoph Rommeswinkel, Monique de Haas, Dennis de Haas, Stefan Heisterkamp

Die Mitglieder des Fanfarencorps Hervest-Dorsten 1957 e.V. trafen sich am vergangenen Sonntag zu ihrer diesjährigen Generalversammlung. Der erste Vorsitzende Christoph Rommeswinkel konnte in der Gaststätte „Jägerhof Einhaus“ eine große Anzahl an aktiven sowie passiven Mitgliedern begrüßen.

In den Berichten der Vorstandsmitglieder standen vor allem das zurückliegende Jubiläumsjahr zum 60-jährigen Bestehen des Corps im Vordergrund. Erst die Gemeinschaftsprobe der Interessengemeinschaft der reinen Fanfarenzüge in Dorsten und am 01. Oktober dann das große Treffen der Fanfarenzüge auf dem Dorstener Marktplatz, das noch lange in Erinnerung bleiben wird. Offiziell wurde das Ganze dann nochmal am 18. November in der Galerie der Traumfänger auf dem ehemaligen Zechengelände gefeiert. Mit mehr als 250 Gästen war es der Höhepunkt des 60-jährigen Bestehens des Vereins.  Auftritte beim Kievelingsfest in Lingen, beim großen Umzug des Bremer Freimarktes und der Cranger Kirmes waren wieder tolle Auftritte im vergangenen Jahr.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung  war die Ehrung der aktiven Mitglieder. Für zehn Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft wurden David Westerhoff, Stefan Heisterkamp und Dirk von der Höh geehrt. Für zwanzig Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft wurden Dieter Haake und Jennifer Haake geehrt. Für vierzig Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft wurde Andreas de Haas geehrt.

Den Kassierern Stefan Heisterkamp und Karin Heisterkamp wurde von den Kassenprüfern eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Der Terminkalender 2018 des Fanfarencorps hat schon einige Highlights parat. So ist das Corps im Oktober der Ausrichter der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, wo sich die Hervester Musiker selbst qualifizieren wollen. Das setzt natürlich eine intensive Probenarbeit voraus.  Neben der Teilnahme an vielen Schützenfesten fahren sie wieder zum Bremener Freimarktumzug nach Bremen.

Nachdem der Vorsitzende Christoph Rommeswinkel sich bei allen für ihre hervorragende Arbeit und die Unterstützung bedankt hatte schloss er die Versammlung, und man ließ den Nachmittag in einer gemütlichen Runde ausklingen.

Wer Interesse hat ein neues Instrument zu lernen, wie zum Beispiel die Fanfare oder Landsknechtstrommel, ist zu unseren Proben freitags von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule an der Juliusstraße in Holsterhausen herzlich eingeladen. Wir freuen uns über jeden der aktiv oder passiv unser Corps unterstützen möchte, besonders Jugendliche sind willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich; wir bieten eine sehr gute musikalische Ausbildung und eine starke kameradschaftliche Gemeinschaft an.

Zurück